Taschengeld-Konto für Jugendliche von PayPal

Der eBay-Bezahldienst PayPal will Eltern dabei unterstützen, die Finanzen ihrer Kinder zu kontrollieren und gleichzeitig den Umgang mit Geld zu vermitteln. Vergangenen Monat begann das Unternehmen ohne große Ankündigung ein neues System unter dem Titel „PayPal Student Account“ zu testen, berichtet die New York Times. Damit sollen Eltern ihren Kindern, ab dem Alter von 13 Jahren, auf flexible Weise Zugang zu einem bestimmten Geldbetrag verschaffen, mit dem diese dann selbstständig im Netz einkaufen können. Dabei behalten die Erwachsenen durchwegs den Überblick und werden über die Finanzaktivitäten der Kinder informiert. Der Student Account wird als Unterkonto eines bestehenden PayPal-Kontos eingerichtet. „Taschengeld-Konto für Jugendliche von PayPal“ weiterlesen

Online-Shops punkten beim Kundenservice

E-Shopping-Kunden stellen den Kundenservices der Online-Shops überwiegend gute Noten aus. Mit 94 Prozent zeigt sich die überwiegende Mehrheit der Internetkäufer mit der Beratungsleistung beim letzten Online-Einkauf zumindest zufrieden, wie eine aktuelle Untersuchung von novomind und dem Fachmagazin „Der Versandhausberater“ zeigt. 55 Prozent der Befragten waren sogar sehr zufrieden mit dem jeweiligen Kundendienst. Die Kommunikation zwischen Konsument und Online-Shop wird vor allem über E-Mail und Telefon sehr gut bewertet. Etwas schwieriger wird es bei Auskünften, die von FAQ-Listen geholt werden oder bei virtuellen Beratern. Hier zeigen sich nur 40 Prozent der Kunden zufrieden mit den gebotenen Leistungen. „Online-Shops punkten beim Kundenservice“ weiterlesen